Skip to main content

Kaminofen richtig auswählen – Ratgeber Erfahrung!

Kaminofen richtig auswählen – Ratgeber Erfahrung!

Kaminofen richtig auswählen

Kaminofen richtig auswählen, Ratgeber, Tipps

Hallo lieber Ofenfreund!
In diesem Beitrag möchte ich dir wichtige Aspekte bei der Auswahl eines Kaminofens darstellen.

Du möchtest dir einen Kaminofen anschaffen, aber weißt noch nicht welches Modell du auswählen willst?

Die große Modellvielfalt bei den Kaminöfen stellt sich meistens als eine Hürde heraus.
Aber dazu später mehr.

Wichtig!

Es gibt einiges an wichtigen Informationen zu lesen, also nimm dir bitte etwas Zeit.

Einige wichtige Dinge die du wissen musst sollten unbedingt abgeklärt sein.

Du solltest dir außerdem Zettel und Stift bereit legen, um die Fragen, die du dem Schornsteinfeger stellen musst zu notieren!

 

Man eröffnet sich zu Anfang viele Auswahlmöglichkeiten an Öfen die einem gefallen und endet nach einer zeitintensiven Suche erher mit einer impulsiven Kaufentscheidung.

Das kannst du dir ganz einfach erspahren! Wenn du schon vorab deine eigenen Kriterien festlegst!

 

Wichtigster Punkt vorab!

Die Bundesimmissionsschutzverordnung in Deutschland Stufe 2, in Österreich der Artikel 15A B-VG und in der Schweiz die VKF Zulassung. Wenn der Ofen die betreffende Zulassung nicht erfüllt, dann streiche ihn aus deiner Liste denn er wird vom Schornsteinfeger gar nicht erst abgenommen! Bei der detaillierten Modellauswahl zählt nicht nur das Ofendesign sondern auch seine Funktionalität, Material, Wärmeleistung und viele weitere technische Aspekte.

 

Welche Funktionen soll mein Kaminofen erfüllen?

Wird er „NUR“ als Designelement in deiner Wohnung eingesetzt und einen Raum heizen?
Oder soll der Ofen zeitgleich den Wärmebedarf des Hauses befriedigen?

Fast jeder Ofen der dir gefällt erfüllt bereits den ersten Punkt.

Speicheröfen, die meist sehr schwer sind und dadurch über eine sehr große Speichermasse verfügen, können den Wohnraum über viele Stunden mit behaglicher Wärme versorgen.

Eine weitere Möglichkeit, sind Wasserführende Kaminöfen. Sie können mittels Kopplung an dein Heizungssystem den Heizkessel unterstützen. Oder eine Hauptfunktion im Heizsystem einnehmen und das Haus mit Wärme und Warmwasser versorgen.

 

Das richtige Ofen Material!

Der Preis des Kaminofen ist stark vom eingesetzen Material abhängig.

Guss- und Stahlöfen

Sind günstiger und haben eine schnelle Wärmeabgabe, besitzen aber nur eine geringe Wärmespeicherung. Meistens in Baumärkten zu niedrigen Preisen angeboten. Gerade im Frühjahr, wenn die Heizperiode endet. Finger weg…!

Konvektionsöfen

Verfügen über eine sehr schnelle Wärmeabgabe und eignen sich für große Räume. Leisten aber ebenso nur eine geringe Wärmespeicherung.

Natursteinöfen z.B. Speckstein

Bewahren die originalität, verfügen über gute Wärmespeicherung und angenehme Strahlungswärme. Der Nachteil ist der etwas höhere Preis. Der sich aber lohnt. Einen guten Kaminofen kaufst du im Grunde genommen kein zweites mal. 😉

 

Wir haben uns für eine Kombination aus Konvektions- und Strahlungsofen entschieden. Er ist aus Gusseisen und mit schweren Specksteinen verkleidet. Gibt somit schnell die Wärme in den Raum ab und speichert über viele Stunden (auch über Nacht) die Wärme im Raum. Morgens ist noch Glut im Brennraum und man kann erneut nachlegen ohne immer wieder neu anzünden zu müssen 😉

 

Kaminofen richtig auswählen - Technik und Funktionen

Kaminofen richtig auswählen – Technik und Funktionen

Die Technik des Kaminofens

Die Wärmeleistung gibt die maximale Wärmeabgabe des Ofens an. Die Wärmeleistung sagt dir, für welche Raumgröße der Kaminofen geeignet ist. Die Wärmedämmung des Hauses, Raumgröße und Disposition der Räume bestimmt den konkreten Wärmebedarf.

Für eine grobe Berechnung der Wärmeleistung kannst du folgende Formel verwenden:

Pro 20 m³ Raumvolumen ist ca. 1 KW Wärmeleistung notwendig. Du hast jetzt sicher daran gedacht, dass mal schnell für dich auszurechnen? Kein Problem, es geht noch einfacher und genauer! 😉

Hol dir einen Taschenrechner und schau eben in unseren Beitrag „Wieviel KW sollte mein Ofen haben

Im Wirkungsgrad zeigt der Ofen seine Effizienz. Das heißt, in einem Ofen mit höherem Wirkungsgrad musst du weniger nachlegen, als in einem Ofen mit niedrigem Wirkungsgrad, um die gleiche Raumtemperatur zu erreichen. Bei derzeitigem stand der Technik beträgt der Wirkungsgrad eines guten Holzofens ca. 80%.

Normen für Holzöfen

Bei Kaminöfen werden Normen eingesetzt, die Vorgaben für die Prüfungskriterien festlegen. Für Kaminöfen gillt die Europäische Norm DIN EN 13240

Außerdem haben einzelne Staaten eigene Normen, die strengere Vorgaben bezüglich der Emissionswerte und des Wirkungsgrades vorgeben.

In Österreich ist das Art. 15A B-VG
In Deutschland BIMSCHV Stufe 2
In der Schweitz FKV Nummer

Kaminofen richtig auswählen - Zum Schornstein

Kaminofen richtig auswählen – Zum Schornstein

Die Anforderungen an den Schornstein

Schornsteintyp:

Es gibt verschiedene Schornsteinarten. Trotzdem haben alle gemeinsame Parameter und müssen die Abfuhr der Abgase sicherstellen. Bereits bestehende Schornsteine solltest du durch den Schornsteinfeger vorher überprüfen lassen. Das ist auf jeden Fall kostenlos! 🙂

Damit du dem Schornsteinfeger bereits quallifizierte Fragen stellen kannst, schau dir bitte schon mal vorab diesen Beitrag von uns durch! Schornsteinfeger Info zum Kaminofen

Neue Schornsteinanlagen solltest du mit Rücksicht auf deinen neuen Ofen wählen.

Der Gemauerte Schornstein

Muss regelmäßig geprüft werden, ist aber feuchtempfindlich und erfordert mind. eine Abgastemperatur von 200° C

Der Fertigteil Schornstein

Mit Schamottrohr und Dämmung verträgt niedrige Abgastemperaturen und hat oft einen Luftschacht für eine externe Luftzufuhr

Der Leichtbau Schornstein

Besitz innen ein Edelstahlrohr mit leichter Außenhülle. Geringes Gewicht und ist ideal für den nachträglichen Einbau

Der Edelstahl Schornstein

Einwandig oder Doppelwandig mit Wärmedämmung (Doppelwandig). Ist Feuchtunempfindlich! Geeignent für die nachträgliche Montage (heufig verwendet)

 

 

Schornsteindurchmesser und Höhe

Ein ausreichender Schornsteindurchmesser und die Höhe ist die Grundvoraussetzung für die Funktion deines Kaminofens. Der Schornsteindurchmesser sollte grundsätzlich dem Ofenabgastutzen entsprechen oder Größer sein. Bei kleinerem Schornstein Durchmesser solltest du vorab deinen Schornsteinfeger konsultieren. Probleme mit niedrigen oder schwankendem Schornsteinzug lassen sich oft durch eine Verlängerung des Schornsteins oder einer Installation mit Speziellen Schornsteinaufsätzen lösen. Diese sind in der Regel aber nicht teuer. 😉

 

Kaminofen richtig auswählen - mehrfach Belegung Schornstein

Kaminofen richtig auswählen – mehrfach Belegung des Schornsteins

Mehrfachbelegung des Schornsteins

Hier sind mehere Feuerstätten an ein- und demselben Schornstein angeschlossen.

Optimalerweise sollte jede Feuerstätte an einem eigenen Schornstein angeschlossen werden. Doch in einigen Fällen ist man allerdings gezwungen, mehrere Feuerstätten an einen Schornstein anzuschließen.

In diesem Fall solltest du deinen Schornsteinfeger fragen. Nur er kann entscheiden, ob die Mehrfachbelegung an deinem Schornstein möglich ist.

Bei der Mehrfachbelegung muss die maximale Belastbarkeit des Schornstens geprüft werden. Die anzuschließenden Kaminöfen müssen dann in der Bauart 1 und Bauart 1A ausgeführt werden. Ein solcher Kaminofen ist mit einer selbstschließenden Feuerraumtür ausgestattet.

 

Der Aufstellungsort deines Kaminofens

Bei einem Neubau wird die künftige Position des Ofens bereits bei der Planung des Schornsteines berücksichtigt.

Bei bestehenden Bauten, muss du dich nach der gegebenen Position der Schornsteinanlage orientieren.

Eine Zentrale Lage des Kaminofens ist vor allem bei offenen Räumen günstig. Der Kaminofen spendet dann einen Teil seiner Wärme auch in die verbundenen Räumlichkeiten.

 

Abstände zu brennbaren Materialien!

Kaminofen entwickeln hohe Temperaturen. Daher müssen Abstände zu brennbaren Materialien eingehalten werden. Jeder Ofenhersteller gibt die Mindestabstände in der Bedienungsanleitung des Ofens an. Der größte Abstand ist an der Frontseite einzuhalten, denn hier wird die meiste Wärme abgestrahlt. Die Abstrahlung an den Ofen Seiten ist meist geringer.

 

Die richtige Ofenunterlage

Der Boden unter deinem Kaminofen sowie in seiner unmittelbaren Umgebung muss vor herumfliegenden Funken geschützt werden.

Brennbare Bodenbeläge wie z.B. Holz oder Laminat oder sogar Teppich, müssen entweder ausgespart oder mit einer Schutzplatte versehen werden. Hier gibt es eine Vielzahl an günstigen Lösungen. Zum aufstellen des Kaminofens eignen sich spezielle Glasbodenplatten aus Sicherheitsglas sowie Stahlbodenplatten. Die gängigste Variante sind allerdings die Glasplatten.

Die Größe der Bodenplatte richtet sich nach der Kaminofengröße und wird manchmal in der Bedienungsanleitung festgelegt.

Wenn du in der Bedienungsanleitung keine Angaben zur Bodenplatte findest, frag einfach den Schornsteinfeger.

Diese Fragen (wie ich eben erwähnt habe) gehören grundsätzlich zur Vorbereitung des Schornsteinfeger gespräches!

Als Minimalanforderung und zur Orientierung sind aber folgende Maße für die Schutzbodenplatte einzuplanen:

Vor der Feuerraumtür: Min. 50 cm

An beiden Seiten der Brennrauminnenkante: Min. 30 cm

 

Wie kann ich die Qualität eines Ofens beurteilen?

Einhaltung der Normen. In erster Reihe solltest du die ausgewählten Ofenmodelle auf die Erfüllung der zutreffenden Normen prüfen.

Außer der Europäischen Norm, muss der Ofen die eventuell vorhandenen Landesvorschriften erfüllen. Landesspeziefische Verordnungen enthalten oft strengere Grenzwerte bezüglich Wirkungsgrad und Emissionswerte.

In Deutschland: BIMSCHV Stufe 2 (Bundesimmissionsschutzverordnung)

In Österreich: ART. 15A B-VG

In der Schweitz: VKF- zulassung

Frage hierzu deinen Ofenhändler, ob der Kaminofen die Vorschriften erfüllt und forder im Zweifelsfall die entsprechenden Zertifikate. Kaufe grundsätzlich nur Geräte, die entsprechende Zulassungen besitzen.

Bei Onlinekäufen sind die Zertifikate bei bekannten Marken meist mit abgebildet. Dann ist es kein Problem.

 

Qualität der Materialien und der Verarbeitung

Hole dir möglichst viele Informationen über die verwendeten Materialien sowie Detailbilder des Kaminofens ein.

 

Kaminofen richtig auswählen - Brennkammer des Kaminofens

Den Kaminofen richtig auswählen – Die Brennkammer des Kaminofens

Die Brennkammer des Kaminofens

Achte hier auf ausreichende Materialstärke. Stahlöfen weisen allgemein eine dünnere Wandung als Gußöfen auf. Die Brennkammer sollte bei guten Öfen aus min. 3mm Stahlblech gefertigt und mit hochwertigen Materialien ausgekleidet sein. Heute werden verschiedene Materilaien für die Auskleidung der Brennkammer verwendet. Allerdings hat jedes Material Vor- und Nachteile.

So findest du im Ofenbau Schamotte, Gusseisen, Vermiculite sowie Feuerbeton.

Schamotte

Haben eine gute Wärmeleistung, lassen sich durch Mörtel ausbessern, sind in jedem Fachgeschäft erhältlich. Müssen aber regelmäßig erneuert werden.

Gusseisen

Hat eine lange lebensdauer und eine schnelle Wärmeleitung. Die Beschaffung ist aber nur über den Hersteller möglich.

Vermiculite

Besitzen eine hohe Wärmeisolierung und eine hohe Abbrandtemperatur. Haben aber die kürzeste Lebendauer.

Feuerbeton

Hat eine passgenaue Auskleidung und eine gute Wärmespeicherung. Allerdings auch hier ist die Beschaffung nur über den Hersteller möglich.

 

Die Ofentür des Kaminofens

Die Ofentür ist gleich nach dem Brennraum das meist beanspruchte Ofenteil. Daher sollte sie möglichst robust gebaut sein. Großformatige Brennraumtüren sollten über Mehrfachverriegelungen verfügen. Bei kleinerer robust gebauter Ofentür, kann dieser aber entfallen.

Die Ofentür ist mit einer Hitzebeständigen Glasscheibe ausgestattet. Die Scheibenspühlung sorgt dafür, dass das Ofenglas lange sauber bleibt.

Scheibenspühlung: Hierbei handelt es sich um zusätzliche Verbrennungsluft, die direkt hinter das Glas zugeführt wird und verhindert somit, dass die Ofenglasscheibe schnell verrusst.

Widme deine Aufmerksamkeit auch auf die Türdichtung. Diese sollte die Brennkammer nach der Schließung der Ofentür lückenlos abdichten.

 

Externe Luftzufur des Kaminofens

Moderne Kaninöfen können an eine Rohrleitung angeschlossen werden, durch die notwendige Verbrennungsluft zuströmt.

Bei der heutigen Bauweise ist eine externe Luftzufuhr praktisch zum Standard geworden. Wenn es sich um einen großen Ofenraum oder ein undichtes älteres Gebäude handelt, kannst du auch ohne externe Luftzufuhr auskommen. Frage auch hier wieder den Schornsteinfeger 🙂 ob du eine extern Luftzufuhr für den Kaminofen benötigst.

 

 

 

Holzspalter Test

Holzspalter Test

Der große Holzspalter Test! Das Angebot an hydraulischen Holzspaltern ist groß, ja schier unüberschaubar. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern haben wir 12 Geräte in der Praxis und auf dem Prüfstand getestet. Den ausführlichen Bericht mit allen Ergebnissen findest du im Zubehör Test! Atika Holzspalter ASP 10 T In diesem Beitrag stellen wir dir die […]

Was darf ich im Ofen verbrennen?

Was darf ich im Ofen verbrennen

Welche Holzsorten eignen sich zum Heizen? Die Bundesregierung verfolgt das Ziel die Verwendung erneuerbarer Energien auszubauen. Dabei soll der Anteil erneuerbarer Energien bei der Strom, Kraftstoff und Wärmegewinnung von 10 % im Jahre 2010 auf 60 % im Jahr 2050 erhöht und ein wichtiger Anteil zu den Klimaschutzzielen geleistet werden. Holz steht aus nachhaltig bewirtschafteten […]

Holz richtig lagern!

Holz richtig lagern

Holz richtig lagern – aber wie? Beim Einsatz von Scheitholz ist unbedingt darauf zu achten, dass der Feuchtegehalt den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert von 20 % unterschreitet. Die Holzscheite werden an einem vor Regen geschützten gut belüfteten Ort gelagert. Die Aufschichtung der einzelnen Holzscheite sollte so erfolgen das Luft durch den Holzstapel strömen kann. Im Handel […]

Kaminofen richtig heizen – So wirds gemacht!

Kaminofen richtig heizen

Kaminofen richtig heizen! Ein Kaminofen sieht nicht nur optisch anders aus, ein Kaminofen möchte auch anders behandelt werden als ein Kachelofen. Darum ist ein einbrennen nach dem Aufstellen empfehlenswert. Warum das so ist solltest du gelesen haben! Vermeide unbedingt häufig gemachte Fehler und beschädigungen am Korpus.   Mit welchem Brennstoff soll ich heizen? Grundsätzlich kannst […]

Sind Holzbriketts im Ofen sinnvoll?

Sind Holzbriketts im Ofen sinnvoll

Sind Holzbriketts im Ofen sinnvoll oder nicht! Das ist echt eine gute Frage! Ähm…. NEIN!!! Oder vielleicht doch? Also Holzbriketts sind dann sinnvoll oder haben Vorteile zu Holz. Sie sind einfacher zu lagern. Sie sind wirklich garantiert trocken. Das Hauptproblem wenn du Holz extern kaufst ist, dass das Holz wirklich trocken sein muss. Holzbriketts haben […]

 

Weitere interessante Beiträge die dich interessieren könnten!
– Kaminofen in Ecke aufstellen?
– Kaminofen Abstand zur Wand verringern?
– Kaminofen direkt an die Wand stellen?
– Kaminofen Abstand Wand Tapete?
– Kamin anschließen Schornsteinfeger?
– Brandschutz Kamin Abstand?
– Abstand Steckdose zu Kaminofen?
– Brandschutz Kaminofen Holzwand?


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

error: © Copyright by www.pelletofen-und-kaminofen.de